VC Offenburg - Logo

VC OFFENBURG

Bild ist nicht verfügbar

+++ Meister 2. Volleyball-Bundesliga Süd 2015/2016, 2017/2018, 2018/2019 +++ Vize-Meister 2. Volleyball-Bundesliga Süd 2016/2017 +++

Slider
VC Offenburg - Logo
Bild ist nicht verfügbar
Slider
VC Offenburg - Logo

VC OFFENBURG

Bild ist nicht verfügbar

+++ 2. Volleyball-Bundesliga Süd Damen +++ Meister 2. Volleyball-Bundesliga Süd 2015/2016 +++ Vize-Meister 2. Volleyball-Bundesliga Süd 2016/2017 +++

Slider

Viertes Spiel, vierter Sieg, viertes 3:0

Der VC Printus Offenburg ist weiterhin auf Erfolgskurs Der VC Printus Offenburg ist weiterhin auf Erfolgskurs Daniel Hengst

Der VC Printus Offenburg behält seine makelose Bilanz. Nach 80 Minuten stand der nächste 3:0 Sieg (27:25 25:12 25:21) fest. Mit 33 Punkten und 33:5 Sätzen bleibt man damit an der Spitze der Tabelle und kann mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein dem Spitzenspiel beim Tabellendritten Rote Raben Vilsbiburg 2 entgegen sehen.

Der VCO startete mit seiner gewohnten Aufstellung ins Spiel. Zorn im Zuspiel, auf der Diagonalposition Iwohn, auf den Außen-Angriffs-Positionen Leweling und Karagyaurov, im Mittelangriff Brisebois und Gardner und als Libera Hones.  

Gewohnt Aufschlagstark gelang es den Gegner früh unter Druck zu setzen. 6:1 hieß es nach wenigen Minuten. Ehe Grimma sich auf 6:6 zurückkämpfte. Es ging hin und her. Aus einem 12:8 wurde ein 13:12. Über 21:16 und 23:19 näherte man sich dem Satzende. Grimma ließ aber nicht locker und man musste in die Verlängerung, in der man mit 27:25 die Oberhand behielt. Trainer Völker hatte nach dem Spielende den Grund parat: "Wir waren nicht geduldig genug."

Der zweite Durchgang gewann der VCO dann im Schnelldurchlauf. Druckvolle Aufschläge ließen den Gäste-Annahmeriegel quasi zusammenbrechen. 25:12 das deutliche Endergebnis.

Auch im dritten Durchgang beherrschten die Offenburgerinnen das Geschehen. Nun mit Alexandra Bura im Zuspiel und Lisa Solleder auf der Diagonalposition. Von Beginn an lagen die Offenburgerinnen immer in Front, so dass am Ende ein sicherer 25:21 Satzgewinne verbucht werden konnte.

Mit Satz zwei und drei war Völker sehr zufrieden:"In diesen Sätzen haben wir richtig guten Volleyball gespielt."

Am kommenden Wochenende geht es nun zum Spitzenspiel gegen den aktuellen Tabellendritten Rote Raben Vilsbiburg 2.  Eine äußerst schwere Aufgabe, sind die Raben diese Saison zu Hause doch noch unbesiegt. Selbst Grimma und Straubing holten sich 0:3 Niederlagen ab. Die Offenburgerinnen sind also gewarnt.

Weiter Berichte und ein Video:

http://www.badische-zeitung.de/sport/mehrsport/volleyball

https://www.bo.de/sport/lokalsport/vc-offenburg-sportlich-auf-erstliga-kurs

https://www.miba.tv/videos/d/254226600/vco-gegen-grimma-2018

 

Premiumsponsoren

MEDICLIN

LEXWARE

Sparkasse OG

EDEKA

Vitrex

BUDNI

Schwarzwaldhof

E-Werk Mittelbaden

AOK

Sponsoren & Partner

Autohaus PASCHKE

Autohaus PASCHKE

Kronen Offenburg

Highlight Offenburg

errea

spotex

physiozeit

Hitradio Ohr

Schwarzwald Radio

 

Nächste Events

Keine Termine
 
Diese Webseite benutzt Cookies, um seinen Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Mit der weiteren Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.